Private Equity CRM

CRM Software für die Private Equity Branche - erhöht den Informationsstand und die Schlagkraft für Transaktionen und Deals

Insbesondere bei komplexen Finanztransaktionen wie dem Fundraising oder auch der gemeinsamen Finanzierung eines Unternehmenskaufes gibt es viele Prozesse, die gleichzeitig ablaufen: Beispielsweise die Aktualisierung der Firmenbewertung oder aber auch der Eingang der jeweils verbindlichen Mittelbereitstellung bzw. Investitionszusagen. Dann macht es keinen sehr professionellen Eindruck, wenn die Berater oder andere mit dem Mandat beauftragte Personen ständig Rückfrage halten und auf Aktualisierungen warten müssen. Könnte eine Software nicht dabei unterstützen, den Informationsfluß zu strukturieren und damit schlagkräftiger umzugehen? Ein Blick in unsere Standardlösung Private Equity CRM zeigt die Leistungsmerkmale und den möglichen Nutzen auf.

Webbasierte Software als Quelle gemeinsamer Information

Einer der großen Vorteile des Private Equity CRM Softwarelösung ist ihre Unabhängigkeit vom Standort und dem verwendeten Endgerät. Anders als bei der verteilung der Projekt-Informationen auf verschiedene Abteilungen, deren Server und Speicher ohne gleichzeitiges Update gibt es bei Einsatz der Software ab sofort einen gemeinsamen Informationsstand aller Bedarfsträger.

Partnermanagement - Reduziert die aufwändige Such- und Identifikationsphase durch CRM Software

Spätestens wenn die Zahl Ihrer Finanzpartner oder Interessenten 30 oder 40 übersteigt, dann wird es sehr schwer, alle Profile und die Investitions- und Interessenschwerpunkte (beispielsweise Zielbranchen beim Private Equity) zu überblicken und bei dringenden Projekten nicht einzelne Partner zu übersehen. Ohne eine gut geführte Datenbank - wie sie Bestandteil des Private Equity CRM Systems ist- sinkt zudem die Motivation im Back Office erheblich. Suchen & Finden nehmen erhebliche Anteile der Arbeitszeit der qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Anspruch.

"Deal Tracking" - Werkzeug zum Nachvollziehen der einzelnen Transaktionsschritte

Bei Finanzierung und beim Fundraising sollten am Besten alle Zahnräder bzw. die einzelnen Finanzierungsschritte optimal ineinander greifen. Damit werden Reibungsverluste vermieden und ein Finanzierungsschritt greift in den Anderen. Zudem erhöhen sich damit auch Renommee und Durchschlagskraft: Die Kundenzufriedenheit steigt, da alle Vertragspartner schnell und effizient informiert werden und somit die Ungewissheit schnell beendet werden kann, ob die Transaktion stattfindet oder ob Änderungswünsche im Hinblick auf Transaktionsdetails berücksichtigt werden konnten.

Die hohen Anforderungen an Investor Relations noch besser erfüllen

Die Welt der Investor Relations hat sich in den letzten Jahren enorm verändert: Zum Einen gibt es wesentlich höhere formale Anforderungen an die Informationen, die Unternehmen und Finanzierungspartner aussenden. Neben der sachlichen Richtigkeit gewinnt die Zeitkomponente enorm an Bedeutung. Um Insider-Deals zu verhindern hat die Gleichzeitigkeit der Information und auch die jahrelange Nachweisbarkeit des genauen Adressatenkreises einen hohen Stellenwert bekommen. Eine CRM Software für Private Equity unterstützt die Unternehmen diese Anforderungen auf eine revisisonssichere Art und Weise noch besser erfüllen zu können.